Tierschutzverein Noris e. V. hilft

bei Vermittlung durch uns

Die meisten Tiere, die durch uns vermittelt werden, haben bereits eine mehr oder weniger schöne Vergangenheit hinter sich. Ob ungeliebt bei uns abgegeben, ob verstört, da so manch schlimmes Erlebnis mit den Menschen Ihr anfängliches Vertrauen erschütterte, ob der Halter verstorben ist, oder ob sie streunend bislang nur die negativen Seiten des Lebens kennen lernen durften. Eines haben sie alle gemeinsam: Sie sind zum Zeitpunkt der Abgabe verlassen und manchmal dazu auch noch körperlich und/oder seelisch erkrankt. Wenn wir die Tiere in oft bemitleidenswerten Zustand aufnehmen, können sich unsere Pflegestellen dieser Tiere annehmen und versuchen die seelischen und körperlichen Wunden so gut es geht zu heilen, in dem Wissen aber, dass dies alles nur eine Übergangslösung sein kann. So versuchen wir für jedes Tier den richtigen Halter und die bestmögliche Lebensumgebung zu finden, damit sich dieses an einen lieben Menschen binden kann, wieder Vertrauen gewinnt und seine ganze Zuneigung entfalten kann.
Das ist nicht immer einfach, da bedingt durch Alter, körperlicher Behinderung, Verhalten usw. der eine oder andere Interessent einem jungen und gesunden Tier vom Züchter oder Zoohandel dem Vorzug gibt. Umso mehr schätzen wir den echten Tierfreund, der auch einen angeschlagenen oder älteren Mitgeschöpf eine zweite Chance einräumt.